In liebgewonnener Gewohnheit gibt es noch ein paar kleine Filmjuwelen, die es aus Platzgründen nicht ins Kurzfilmprogramm geschafft haben.

Wir möchten sie Euch aber dennoch nicht vorenthalten. Daher lassen wir sie vor so manchem Hauptfilm funkeln…

Double Negative
US 2015, Brian Dilg
16 min
engl. OV
(Vorfilm zur Sneak Preview)

Ein eigensinniger Zehnjähriger sucht nach Antworten auf den mysteriösen Tod seines Papas. Beim Austragen von Zeitungen „stolpert” er zufällig über eine gerade geschiedene Englischlehrerin in ihrem Garten, die sich ihren Frust mit ein paar Drinks vertreibt. Sollte er hier finden, was er sucht?

Little Potatoe
US 2017, Wes Hurley und Nathan M. Miller
14 min
engl. OV
(Vorfilm zu Überleben in Neukölln)

Der schwule Wes verbringt eine schwierige Kindheit in Russland. Nach dem Zusammenbruch des Kommunismus heiratet seine Mutter einen konservativen christlichen Fundamentalisten, und sie ziehen in die USA. Keiner von beiden ahnt, was das Leben noch für sie bereithält… Mutige Kurz-Doku über eine wahre Geschichte, und dass vieles anders scheint, als es sich nach außen zeigt.

Jamie
UK 2016, Christopher Manning
9 min
engl. OV
(Vorfilm zu Dating my Mother)

Der Einzelgänger Jamie verbringt einen Nachmittag mit Ben, den er über eine Dating-App kennengelernt hat, und gewinnt einen neuen Blick auf sein eigenes Leben.

Queer Heroes
UK 2016, Kate Jessop
5 min
engl. OV
(Vorfilm zu The Happy Prince)

Aus der Zusammenarbeit von vierzehn Künstler*innen entstand dieser Animationsfilm, der bekannte queere Menschen und ihre politischen, sozialen und kulturellen Leistungen würdigt und feiert.